04125 3989923  Am Altenfeldsdeich 16, 25371 Seestermühe

Der Fremdunternehmer ist verantwortlich

Das erste Haftungsprinzip ist das entscheidende: Jeder Unternehmer ist für seine Arbeitnehmer selbst verantwortlich. Der Auftraggeber, auf dessen Betriebsgelände die Arbeiten erbracht werden, kann grundsätzlich nicht zur Verantwortung gezogen werden.

Der Arbeitgeber (Auftragnehmer) muss die Einhaltung der Unfallvergütungsvorschriften auch auf fremdem Gelände gewährleisten. Er hatte gegenüber seinem Mitarbeiter auch das dazu notwendige Weisungsrecht. Außerdem entscheidet er über Art und Weise der Ausführung. Die Verantwortung des Arbeitgebers für seine Arbeitnehmer ergibt sich aus 3 bis 14 Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG). Der Unternehmer (Arbeitgeber) ist für die Arbeitsbedingungen seiner Arbeitnehmer verantwortlich. Er hat die Einrichtungen, Maschinen, Geräte usw. seines Betriebes sowie die Arbeitsabläufe so zu gestalten, dass seine Arbeitnehmer gegen Gefahren für Leben und Gesundheit so weit wie möglich geschützt sind. Diese Fürsorgepflicht gilt aber nur für die eigenen Arbeitnehmer. Die Verantwortung endet zudem nicht an der Grenze des Betriebsgeländes. Setzt der Arbeitgeber seine Arbeitnehmer an anderen Orten ein, hat er sie auch dort vor Gefahren zu schützen.

Facility Management

Tel.: 04125 3989923
Mobil: 0171 7044665
info@fm-connect.com
XING

Diese Website verwendet Cookies gemäß den Bestimmungen in unserer Datenschutzerklärung.